Montag, 10.12.2018 (50.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Historie

Geschichte

Gedenktafel feierlich enthĂŒllt

Hainichen. Das GebĂ€ude, wo heute der Karnevalsklub sein Domizil hat, war eines der ersten nationalsozialistischen Konzentrationslager in Deutschland. Daran erinnert jetzt eine Gedenktafel, die am 9. November, dem 80. Jahrestag der Reichspogromnacht, feierlich enthĂŒllt wurde. [...]
 
 

Tag des offenen Denkmal 2018

Mitglieder des Fördervereins „Schloss Ringethal“ waren es dann auch, die in historischen KostĂŒmen die Eröffnungsveranstaltung, des „Tages des offenen Denkmals“ in Mittelsachsen, einlĂ€uteten. [...]
 
 

Historische Druckpresse

Frankenberg. Nach der Landesgartenschau 2019, wird in diesem GebĂ€ude ein Erlebnismuseum fĂŒr Stadt- und Industriegeschichte entstehen. Unter anderem soll hier auch die Druckereigeschichte Frankenbergs dokumentiert werden. [...]
 
 

SchönerstÀdter Hausgeschichten

Oederan. Im Webereimuseum wurde am 13. April eine Sonderausstellung eröffnet. Auf der kann man einen Rundgang durch das historische und heutige Schönerstadt machen. 55 Tafeln zeigen Gehöfte und WohnhÀuser, des Oerderaner Ortsteils. [...]
 
 

Buchvorstellung zum GebÀude der ehemaligen Reichsbahnschule

Hainichen. Das GebĂ€ude der ehemalige Reichsbahnschule ist ein Haus mit wechselvoller Historie. Im Jahr 1900 als Technikum gegrĂŒndet, ist es seit Dezember 2017 Sitz der LIST (List) GmbH. Die Geschichte des Hauses wurde nun in einer BroschĂŒre zusammengefasst. [...]
 
 

Gedenken der Opfer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft

Flöha. Am 27. Januar wurde in Deutschland den Opfern nationalsozialistischer Gewaltherrschaft gedacht - so auch in Flöha. Am Mahnmal, an der Bahnhofstraße/Ecke Lessingstraße legte OberbĂŒrgermeister Volker Holuscha gemeinsam mit BĂŒrgern der Stadt, Blumen nieder. [...]
 
 

HolocaustĂŒberlebende Esther Bejarano in Frankenberg

Frankenberg. Esther Bejarano, ist eine HolocaustĂŒberlebende. Die zierliche Frau mit deutsch-jĂŒdischen Wurzeln wurde 1943 ins Vernichtungslager Auschwitz deportiert. Der Umstand, dass sie dort fĂŒr das MĂ€dchenorchester des Lagers ausgewĂ€hlt wurde, rettete wahrscheinlich ihr Leben. [...]
 
 

Volkstrauertag in Frankenberg

Frankenberg. Zum Volkstrauertag, am 19. November, hatte die Stadt zu einer Gedenkveranstaltung auf den Friedhof eingeladen. Gemeinsam mit der Bundeswehr, Freiwilligen Feuerwehr, Reservistenkameradschaft, SchĂŒlern des Martin-Luther-Gymnasiums und BĂŒrgern, gedachte man den Toten militĂ€rischer Auseinandersetzungen. [...]