Freitag, 20.07.2018 (29.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Wirtschaft SĂ€chsischer Maler- und Fahrzeuglackierertag in Frankenberg

SĂ€chsischer Maler- und Fahrzeuglackierertag in Frankenberg

Frankenberg. Im Kulturforum Stadtpark wurde am 24. MĂ€rz der SĂ€chsische Maler- und Fahrzeuglackierertag ausgerichtet. Dazu eingeladen hatte der „Fachverband Farbe, Gestaltung, Bautenschutz Sachsen“. Bevor man Meister wird muss man erstmal Geselle sein. Und da hat Sachsen den Besten, oder besser gesagt die Beste, Deutschlands.

Anna Eckstein, Malergesellin aus Annaberg-Buchholz ist die Gewinnerin des Bundesleistungswettbewerbes der Maler und Lackierer. Dabei konnte sie sich auch gegen ihre mÀnnliche Konkurrenz durchsetzen. Sie, und ihr Lehrmeister, Nico Orgis, wurden mit viel Applaus bedacht.
Beifall gab es ebenfalls fĂŒr die erfolgreichen Absolventen der Vorarbeiterschule. Den frischgebackenen Vorarbeitern wurden ihre Zertifikate ĂŒberreicht. Auch fĂŒr die Malerinnung Mittweida und ihrem Obermeister, Bernd Hofmann, war der SĂ€chsische Maler- und Fahrzeuglackierertag ein besonderes Ereignis.

Die Innung hat die Veranstaltung in Frankenberg organisiert und nutzte diese Gelegenheit zur feierlichen Ingebrauchnahme ihrer neuen Innungsfahne. Dazu hatte man Pfarrer, Matthias Bartsch, eingeladen. Die Fahne soll zukĂŒnftig bei Gesellenfreisprechungen und Ă€hnlichen Veranstaltungen genutzt werden. Ebenfalls ein Thema beim SĂ€chsischen Maler- und Fahrzeuglackierertag war die Nachwuchssuche in den Handwerksbetrieben.

Bei der Veranstaltung in Frankenberg informierten die Chemnitzer Handwerkskammer sowie Malermeister, Andreas Ksoll und sein Lehrling ĂŒber die Vielfalt des Malerberufs. Das Treffen in Frankenberg war umrahmt von FachvortrĂ€gen und wurde zum Erfahrungsaustausch genutzt. Themen gab es viele. Stichwort: Dieselfahrverbot

Dabei sehen sich die Handwerksbetriebe auch als Dienstleister fĂŒr die Umwelt. Beim SĂ€chsischen Maler- und Fahrzeuglackierertag konnte auch der PrĂ€sident des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz, Jan Bauer, begrĂŒĂŸt werden. Die Veranstaltung endete mit einem Gala-Abend.