Donnerstag, 21.06.2018 (25.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Sport Landkreislauf

Landkreislauf

Mittweida. Er war kühler und vom Höhenprofil deutlich flacher als im vergangenen Jahr – der Landkreislauf in Mittelsachsen, der am 29. April eine neue Auflage erlebte. Für das besondere Jubiläum wählte man als Austragungsort Mittweida – Start und Ziel im Stadion, das nach umfangreichen Sanierungsarbeiten erst 2016 neu eröffnet wurde. Bei der Organisation die Fäden in der Hand hatte wieder der Kreissportbund Mittelsachsen.
Copyright © 2018 KabelJournal Flöha
Neben dem eigentlichen Laufspektakel wird jährlich ebenso ein umfangreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Musik gab es diesmal unter anderem von den Lommatzscher Spielleuten.

An der Startlinie gab die Chemnitzer Kehrbrigade den Ton an. Bevor der Startschuss für den Hauptlauf fiel, wurden erst noch ein paar Auszeichnungen vorgenommen. Matti Herrmann und seine Frankenberger Stolpergruppe beteiligten sich an allen 25. Landkreisläufen. Genauso Frank Zwinzscher, der zur Auszeichnung noch irgendwo anders unterwegs war. Ausgezeichnet wurde ebenfalls Rüdiger Borck, der seit 25 Jahren zum Organisationsteam gehört.

Zur 25. Auflage des Landkreislaufes wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Nachdem bereits am Mittag Grundschul- und Kindergartenstaffeln um beste Platzierungen kämpften, gingen beim Hauptlauf 106 Staffeln mit jeweils 8 Läufern an den Start. Nicht nur aus dem Landkreis reisten die Läufer an. Am Start war ebenso wieder ein Team aus dem polnischen Gliwice mit einer Nachwuchsmannschaft, die an diesem Tag die beste wurde und in der Gesamtwertung den 7. Platz belegte.

Auch nicht aus dem Landkreis die Läuferdelegation aus dem bayrischen Starnberg. Die lief, wie sich am Ende zeigte, ebenfalls richtig gut. Die Staffeln schickten drei Läufer auf die 5,4 - drei Läufer auf die 3,5 und zwei Läufer auf die 1,8 Kilometer lange Strecke. Auf der Strecke gab es reichlich Anfeuerung und im Ziel viel Jubel. Volker Dietzmann, der für „Laufend Bestleistung Landratsamt Mittelsachen“ an den Start ging, empfing seine Teamkameraden auch gebührend.

Helden gab es an diesem Tag noch einige mehr. Schon in der ersten Runde übernahm das Team The Chosen Ones die Führung – die Auserkorenen schienen das aus gutem Grund zu sein. Sie liefen allen anderen davon. In der Wertungstabelle führte man sie in der Kategorie Gäste. Die Auserkorenen gingen mit derart guter Laune auf die Strecke, dass sie am Ende tatsächlich nur siegen konnten. Hinter ihnen belegte Starnberg LC Buchendorf Platz 2. Die Kreisauswahl LA Mittelsachsen erkämpfte sich den 3. Platz.

Die schnellste weibliche Staffel war die der Rennschnecken Mittweida. Die Stolpergruppe, die ihren 25. Landkreislauf absolvierte, belegte in der Gesamtwertung Platz 12. Ganz bestimmt sind die Frankenberger auch nächstes Jahr wieder dabei, wenn Mittelsachsen zum 26. Landkreislauf einlädt. Mal schauen, wer sich dann über diese Pokale freuen darf.