Sonntag, 27.09.2020 (39.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite Hobby & Freizeit Braunsdorf: 22. Historischer Besiedlungszug

Braunsdorf: 22. Historischer Besiedlungszug

Braunsdorf. Mittelalterliches Treiben war am 18. Juli am Zschopauufer zu erleben. An der FĂŒnferbrĂŒcke hatte der Verein “Historischer Besiedlungszug” die Zelte aufgeschlagen und seine Wagenburg errichtet. Die Siedler waren eine Woche zuvor in Sachsenburg aufgebrochen. Bei ihrem Rundkurs durch Mittelsachen hatten sie nun die vorletzte Etappe hinter sich gebracht. Auf dem mittelalterlichen Lagerplatz war fĂŒr allerhand Unterhaltung gesorgt. So durften die Besucher bei den Reiterspielen der Kinder zusehen.
Copyright © 2020 KabelJournal Flöha
Gaukler boten ihre KunststĂŒcke dar und fĂŒr Musik sorgten die Mannen von, "Argentum Ferrum". Ein Zuschauermagnet waren die Auftritte der Theatergruppe "Anfissa". Die Schauspieler sind schon lange ein Teil des Besiedlungszuges, der in diesem Jahr zum 22. Mal durch Mittelsachsen zog.

135 MĂ€nner, Frauen und Kinder entsagten den Errungenschaften der Moderne und begaben sich zurĂŒck ins 12. Jahrhundert, als die Region besiedelt wurde. Die Meisten, der Hobbyhistoriker, beteiligen sich schon seit vielen Jahren. Vom Bodensee angereist ist Wolfgang Unger. Die Siedler kennen ihn als "Wolf vom See". Er ist zum 16. Mal dabei.

Traurigkeit herrschte auch diesmal bei den Siedlern. 21 Mal fĂŒhrte Franko Beck den Besiedlungszug als Lokator an. Jetzt gab er seinen RĂŒcktritt bekannt. Doch auch im nĂ€chsten Jahr wollen die Siedler wieder los ziehen. Der neue Lokator wird dann Michael Ehnert sein.