Montag, 19.08.2019 (34.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite

Tag der Begegnungen

Frankenberg. Alle zwei Jahre, im Anschluss an den Neujahrsempfang, lĂ€dt man zu einem "Tag der Begegnungen" ein. Diesmal nutzten rund 30 Vereine und Institutionen die Möglichkeit sich der Öffentlichkeit zu prĂ€sentieren und fĂŒr sich Werbung zu machen. So auch die Marionettenspieler der „Theaterkompanie Holzoper“.

Die Förderung von Kunst und Kultur in der Stadt, hat sich dieser Verein auf die Fahnen geschrieben. Der Kleingartenverein „LĂŒtzelhöhe“ prĂ€sentierte sich ebenfalls mit einem Stand. Zurzeit hat der Verein nur noch eine freie Parzelle zu vergeben. Etwaige Interessenten sind dort zu naturnahem GĂ€rtnern angehalten.
Viele Vereine und Institutionen helfen Menschen in Not, seien es die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr, die Rettungsschwimmer von der DLRG oder die Ehrenamtler vom „Weißen Ring“. In der heutigen Zeit fehlt es in vielen Vereinen an Nachwuchs, so auch bei den Modelleisenbahnern. Die Vereine „Historischer Besiedlungszug“, „Mittelalterliche Bergstadt Bleiberg“ und der Bergbauverein „Reicher Segen Gottes“ prĂ€sentierten sich gemeinsam, um auf ihre Aktionen aufmerksam zu machen. Neben verschiedenen Veranstaltungen sind auch Projekte fĂŒr Schulklassen geplant.

Die Förderschule „Max KĂ€stner“ machte ebenfalls auf ihre Arbeit aufmerksam. In der Bildungseinrichtung werden Kinder und Jugendliche mit geistigen BeeintrĂ€chtigungen unterrichtet. Über ein neues Projekt wurde am Stand des Frankenberger Gemeinschaftswerkes informiert.

Frankenberg hat nicht nur einen guten Ruf als Bildungsstadt, Frankenberg ist auch Musikstadt. Hier haben der SĂ€chsische Blasmusikverband und die BlĂ€serjugend Sachsen ihre GeschĂ€ftsstelle. Der „Tag der Begegnungen“ zeigte eindrucksvoll die Vielfalt des Frankenberger Vereinslebens. Abgerundet wurde die Veranstaltung von Darbietungen und Auftritten der Vereine.