Samstag, 21.04.2018 (16.KW)
Banner
Kabeljournal Flöha
Startseite

Angrillen in Hainichen

Hainichen. Am 7. April wurde angegrillt. Und das sorgte fĂŒr lange Schlangen am Bratwurststand. Denn das schöne Wetter lockte zahlreiche GĂ€ste auf das GelĂ€nde des NaturbrennstoffhĂ€ndlers in der Friedrich-Gottlob-Keller-Siedlung. An der Veranstaltung waren wieder zahlreiche Vereine beteiligt. Unter anderem hatte der Reit- und Fahrverein Striegistal ein Ponyreiten organisiert.

WĂ€hrend die Kinder hoch zu Ross unterwegs waren, konnten die Erwachsenen, Annelies Erhardt, von der Handarbeits- und Kreativgruppe Großschirma, ĂŒber die Schulter schauen. Sie hatte ihr Spinnrad mitgebracht und zeigte wie Wolle zu Garn versponnen wird. Ein weiterer Anziehungspunkt fĂŒr die kleinen und großen Besucher war eine Modelleisenbahnanlage. Diese hatten die „Modellbahnfreunde Bahnhof Hainichen“ mitgebracht.
Mit zwei HĂŒpfburgen beteiligte sich auch der Berthelsdorfer Jugendclub am Angrillen. Und das obwohl die Jugendlichen mitten in den Vorbereitungen zu Mittelsachsens grĂ¶ĂŸter Jugendfete, „Krach am Bach“, stecken. Außerdem muss noch an der Schadensbeseitigung nach einem Brand im Clubhaus gearbeitet werden. Das Angrillen in Hainichen wurde vor drei Jahren von Thomas Kretschmann ins Leben gerufen. Ihn kennt man nicht nur als Vertreiber nachwachsender EnergietrĂ€ger. Auch mit seinem sozialen Engagement hat er sich einen Namen gemacht.

Dank der guten Zusammenarbeit von Gewerbetreibenden und Vereinen war das Angrillen in Hainichen wieder ein buntes Familienfest bei dem viel Gutes getan werden konnte.

921